“Die Liebe zu Natur und Tier wurde mir bereits in die Wiege gelegt. Aufgewachsen auf einem Bauernhof, habe ich von Anfang an mitbekommen was es heißt, von und mit der Natur zu leben. Später haben es mir besonders die Pferde angetan, was bis heute meine Leidenschaft geblieben ist.”

Nach der Schule habe ich mich nach einigen Umwegen entschieden, die landwirtschaftliche Ausbildung zu absolvieren und auf dem elterlichen Betrieb mit einzusteigen. Mit der Absicht, diesen irgendwann zu übernehmen.

Bis es soweit ist, bin ich hauptsächlich für unseren kleinen Pensionspferdestall verantwortlich und baue mir nebenbei einen eigenen Betriebszweig auf. Dieser soll dann biologisch geführt werden und umfasst bislang zwei Bereiche: Zum Einen eine Trüffelplantage, die sich aktuell im dritten Standjahr befindet und zum Anderen meine kleine Safranerie. Mit dem Anbau von Safran begann ich 2018, nachdem ich im Frühjahr einen Artikel über Safrananbau in Deutschland gelesen hatte. Da ich immer auf der Suche nach innovativen Methoden und Nischenprodukten bin, war ich davon  sofort begeistert. Und so begann das Abenteuer „Franken Safran vom Ströhlershof“…

Menü